Unsere Sicht der Dinge

Die artgerechte Haltung von Pferden ist für uns selbstverständlich und bildet die Basis unserer Pferdepension. Aber das genügt uns nicht. Wir möchten die Pferde darüber hinaus - auch ohne Computerfütterung - bedarfsgerecht unterbringen. Und der jeweilige Bedarf kann eben bei jedem Pferd verschieden sein. Wohl dem, der ein gesundes, ein "normales" Pferd besitzt.

Was aber ist, wenn das Pferd eine (chronische) Krankheit hat? Ist unbegrenzter Weidegang für ein EMS- oder Hufrehepferd wirklich "artgerecht"? Sollte das leichtfuttrige Pferd in einer "all you can eat" Gruppe leben? Was ist, wenn das Pferd nasses Heu (Allergiker) benötigt oder besser nur zu bestimmten Tages- bw. Nachtzeiten (Ekzemer) auf die Weide soll? Ist das Leben in einer großen, gemischten (Alter, Geschlecht) Gruppe für jedes Pferd angemessen und erträglich?

Hier auf Hof Talwiese haben wir die Voraussetzungen um unser Konzept in die Realität umzusetzen. Wir möchten auch den Besitzern von "Problempferden" die Chance geben, ihre Pferde art- und bedarfsgerecht unterzubringen. Im Rahmen unserer Möglichkeiten sind wir bestrebt, eine moderne und pferdgerechte Haltung anzubieten.

Wir haben uns gegen die computergestützte Fütterung entschieden, weil wir wissen, dass diese Art der Pferdehaltung bei allen Vorteilen doch nicht für jedes Pferd geeignet ist.  Dennoch bieten wir zeitgesteuerte und automatisierte Fütterungen an, in den Gruppen, in denen es sinnvoll und nötig ist.


Auf Hof Talwiese gibt es vier Laufställe für jeweils 4 bis max. 8 Pferde. Die Gruppenzusammensetzung orientiert sich an den Bedürfnissen der Bewohner. Wir sind bestrebt, nur Pferde die auch zusammen passen in eine Gruppe zu nehmen. Prinzip: Ähnliches zu Ähnlichem. Jede Gruppe hat direkten Zugang zu unseren weitläufigen Koppeln, wenn dies gewünscht ist.

 

Bei uns sind auch alte Pferde in den allerbesten Händen und werden liebevoll und sachkundig betreut.

Pferde / Ponies die aus gesundheitlichen Gründen Diät halten müssen finden bei uns einen Platz - ohne oder mit begrenztem Weidegang. Wir haben uns intensiv mit dem Thema Hufrehe und deren Primärerkrankungen auseinander gesetzt. Wir kennen die besonderen Anforderungen an die Fütterung von Pferden mit EMS (Equines Methambolisches Syndrom), ECS (Equines Cushing Syndrom) oder ähnlichen Erkrankungen. Auch mit an Magengeschwüren und Allergien (Husten) leidenden Pferden haben wir Erfahrung und wissen deshalb welche große Rolle die umsichtige

Ernährung bei diesen Pferden spielt. Wir haben Verständnis für die besorgten Pferdebesitzer und deren Wunsch nach eine bestmöglichen Unterbringung und Versorgung der erkrankten Pferde.

 

Wir sind offen für neue Erkenntnisse, z.B. im Bereich Entwurmung, und bilden uns stets weiter. Seit dem Jahr 2013 verfahren wir nach dem System der selektiven Entwurmung, unser Bestand ist quasi wurmfrei.

Weidepflege und Stallhygiene sind für uns ein wichtiges Thema. Bei uns werden die Weiden täglich abgesammelt, die Ställe und Ausläufe 2 x täglich gesäubert.

Einmal jährlich werden die Pferde gewogen und gehen zum Zahnarzt. Alle 8 Wochen führen wir die uns anvertrauten Pferde der Barhufpflege nach GdHK vor.

Seit neustem können wir die Pferde mit einem GPS Tracker ausstatten. Das erlaubt uns bei Bedarf das jeweilige Pferd live via Smartphone zu verfolgen. Wir können so auch bei Abwesenheit kontrollieren, wo sich die Pferde aufhalten, ob sich alle Pferde der Gruppe noch im Stall, auf de Weide oder im Auslauf fortbewegen. Sollte dies über einen längeren Zeitraum nicht der Fall sein, könnte das Tier festliegen o.ä. und wir würden es rechtzeitg bemerken.

Darüber hinaus ist unsere gesamte Anlage videoüberwacht. Auch bei Abwesenheit haben wir Zugriff auf die Kameras und können so sehen, ob im Stall alles in Ordnung ist.

 

Ständig wechselnde Herdenzusammensetzungen bedeuten Streß für jedes Gruppenmitglied. Die sensible Integration neuer Pferde versteht sich für uns von selbst. Jeder Neuankömmling verbringt die erste Zeit im großzügigen Integrationsbereich und darf dort in aller Ruhe die übrigen Mitbewohner kennen lernen.

Unser Angebot richtet sich an alle Pferdebesitzer, die unser modernes Konzept gutheißen. Sie sollten für Ihr Pferd eine dauerhafte Unterbringung anstreben und nicht nur eine Übergangslösung suchen.

 

Wir freuen uns sehr, dass unser Stall am 26.8.2011 mit 5 von möglichen 5 Sternen der LAG ausgezeichnet wurde und wir diese Auszeichnung auch verteidigen konnten. Außerdem haben wir 2011 vom Land Hessen eine Auszeichnung für die pferdegerechte Haltung bekommen, die wir 2016 erneut erhalte haben.

 

Näheres zum Thema Unterbringung unserer Schützlinge lesen Sie bitte auf der Seite "Pferdepension". Falls Sie Interesse daran haben, Ihr Pferd bei uns wohnen zu lassen, vereinbaren Sie telefonisch einen Termin und besuchen uns einfach mal ganz unverbindlich. So können wir uns kennenlernen und über alles reden.

 

Überzeugen Sie sich selbst.

Fragen Sie einfach bei uns an und erzählen Sie uns alles über Ihr Pferd. Vielleicht haben wir ja gerade einen Platz in einer geeigneten Gruppe frei.